Grusskarten
 
Login
Passwort vergessen?
oder kostenlos anmelden!
Grußkarte der Woche
Beliebte Kategorien
Kategorien
Gerade versendete Karte
Newsletter
Grußkarte abholen
Besonderes
Service

Fun & Spass Grusskarten, ECards - Schafe zählen, Schafe, Schlafen Fun

Schafe zählen
Eine Karte die zum Einschlafen hilft.
Motiv bewerten
ähnliche Motive finden
anderes Motiv auswählen
Nachricht
Postkarte anpassen
Absender
Name:
E-Mail:
Empfänger
Name:
E-Mail:
weitere Empfänger: 0 von 20
Weitere Empfänger
   
Unsere Top 3 Grusskarten
Sekt, Weihnachtsdekoration, Party Gabriele Merl, Weihnachten, Muffel
Platz 1 Platz 2 Platz 3
Zeige alle Topmotive des Tages

Marco Hartmann schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Da hab ich aber Glück....."Schlaflosigkeit" und
"Appetitlosigkeit" sind mir völlig unbekannt. Miese Karte,
die Müßiggang und Faulenzertum auch noch fördert.
Anke Volks schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Ich mag gar keine Karte von hier und würde ausrasten, wenn
mir ein Arbeitskollege oder Bekannter sowas albernes
schicken würde! Für Kinder sind alle Teletubbie-Teile
vielleicht zu gebrauchen, aber ich habe keine Kinder und
will auch keine Kinder, deshalb will und brauch ich gar
keine infantile Karte von hier.
thea schrieb am 12.08.2011
und warum(? ) klickst du dann überhaupt dieses portal an???
lass es - oder leg dir kinder zu,ha ha.
Ilse schrieb am 15.08.2011
dan lass es doch.
ilse schrieb am 15.08.2011
also so was habe ich auch noch nicht gelesen,aber hauptsache
dieses portal an klicken,leute,leute.
Lena Henz schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Das sollen Schafe sein ? Die sportlichen Schafe sehen aus
wie unser Hund nachdem er sich im Schnee gewälzt hat.
Witzige Karte.
Alfred Jodl schrieb am 16.08.2011
Schafe zählen ist Stuss wie alle Nippes-Karten von den
Grusskartenfreunden. Zum Thema "Schlafproblem" : Kauf Dir ne
Schlafbrille, leg Dich hin und hör dir Reden von Politikern
an, dann pennst Du sofort ein. Wenn Du gar nicht mehr
aufwachen willst : Guck Dir von Kategorie zu Kategorie die
kindlich-animierten Karten hier mal an... aber mach vorher
Dein Testament.
Sonnenuhr schrieb am 17.08.2011
Mir geht es wie vielen - durchschlafen - nur ganz selten -
dann aber Komamäßig. Ansonsten bin ich immer zwischen 2.30 -
3.30 h wach - lege mich dann auf die Couch und schlafe
nochmal durch bis 5.30 h - dann gehe ich wieder ins Bett -
und schlafe bis 6.30 h. Mein Schlaf ist sehr leicht und ich
höre jedes Geräusch. Schafe zählen ist Schmonzes - und die
Karte hyper trashig. Ich habe mal gelesen, wenn man absolut
nicht schlafen kann, soll man aufstehen und sich mir
irgendetwas beschäftigen. Schlaf erzwingen ist nicht gut.
Raphaela Porada schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich glaube jeder hat seine eigenen Tipps ;) aber wenn man
keinen Kräutertee hat kann man auch roten Tee trinken, oder
weißen Tee. Nur weil mir persönlich vom Tee trinken schlecht
wird, habe ich meine eigene Methode. Ich treffe mich am
Mittag mit Freunden, mache viele Hausaufgaben, oder treibe
Sport, das lenkt den Körper ab und beruhigt ihn fürs
schlafen. Probiert es doch mal aus :-) LG
Peter Mebus schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Tja sieht so aus, als können wir hier noch einiges lernen
sfgralf :) Und wir lernen gerne, weil man lernt ja nie aus,
auch in unserem Alter:  8 :D ;)
Rainer Peters schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Das Schäfchenzählen basiert auf der geistigen
Vorstellungskraft und erzeugt sehr monotone Bilder im Kopf.
Für viele Menschen ist das entsetzlich langweilig, so dass
sie mit der Zeit vom Zählen der Schafe abschweifen und sich
anderweitige Gedanken machen. Besonders förderlich ist das
fürs Einschlafen natürlich nicht. Hilfreich kann es derweil
sein, sich ein schönes Bild aus der eigenen Erinnerung zu
suchen und sich die Szene vor dem Einschlafen noch einmal
vorzustellen - zum Beispiel einen Urlaubsstrand, an dem man
gesessen hat, um das Meer, Schiffe und den Sonnenuntergang
zu beobachten. Die Vorstellung eines solchen Bildes sorgt
automatisch für Entspannung und kann dementsprechend dabei
helfen, besser in den Schlaf zu finden.
Beate Neuer schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Das mit dem Schafe zählen ist Humbug! Mittelalterlicher
Aberglaube! Alberne Karte mit einem hirnrissigen Ratschlag!
TV ist das einzig Wahre! Was übrigens bei mir auch gut hilft
ist, im Bett liegen, Licht aus und TV an (Nachrichten auf
N-TV ist toll) ... dann dauert es keine 10 Minuten bis ich
eingeschlafen bin.
Jacqueline Dejosez schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen bringt nichts. Am besten funktioniert banales
Zeug im TV - Sleep-Timer eingestellt, dass er auch irgenwann
ausgeht. Ich schaue mir dann meist Talkshows an, und schlafe
dabei meist gut ein. Seichte Unterhaltung wie Domian geht
auch. Hauptsache auf etwas unwichtiges konzentrieren, dann
denkt man nicht nach und die Müdigkeit tut ihr übriges. Aber
sich zwingen einschlafen zu wollen,- das funktioniert eh
nicht.
Benjamin Pilawa schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Alter Schwede.....wie mies ist das
Teil......total krass....meine, dass die nur was für
Zurückgebliebene, oder Kinder ist, die haben einfach die
"Intelligenz" darüber zu lachen.... Für meinen Geschmack
viel zu albern. Aber Jedem das Seine....
David Kramer schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Wie zu erwarten war ist auch dieses Trash-Prequel
grausam kindisch und fürchterlich platt, die
Hintergrundmusik trifft auch mal wieder nicht den richtigen
Ton … hier ändert sich nie etwas !
Jessica Bremkamp schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Ich komm mir vor wie im Kindergarten: Traurig, traurig,
traurig wenn sich erwachsene Menschen zurückentwickeln.
Nadine Strauß schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Was bei mir fantastisch wirkt ist den Fernseher nebenher
laufen zu lassen. Meine Favoriten: Sat.1 oder Arte. Prompt
schlafe ich ein.
Natascha Maschetzky schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Also ich kenne keinen bei dem das funktioniert, eher im
Gegenteil, weil man sich dann so auf die Schäfchen
konzentriert, dass man erst recht nicht schlafen kann.
Doris Lange schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen ist Schwachsinn! Einfach grünen Tee zubereiten
und ihn 5 Minuten ziehen lassen. Das hat eine beruhigende
Wirkung. Alternativ einen Kamille, Anis und Hopfen Tee.
Angeblich soll warme Milch mit Honig wirken, kann dies aber
im Gegensatz zu den Tees nicht unterstreichen. Falls du
Haustiere im Zimmer haben solltest, dann besorge ihnen einen
neuen Schlafplatz, denn diese können auch den Schlaf stören.
Linda Hagen schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Bei dem Schnarchen, was mein neuer Mitbewohner (Yorkshire
Terrier) von sich gibt, hilft auch das Schaf nicht mehr!
Evtl. gibt es Nasenpflaster für Hunde…überleg….;-)
Oberarzt Dr. Borsdorf schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Diese Ablenkung ist wenig geeignet, um den Schlaf zu finden.
Tatsächlich verlängert das »Schäfchen-Zählen« die
Einschlaf-Phase, da diese Methode das Gehirn zu sehr
beansprucht. Eine geeignete Methode das Gehirn zur Ruhe zu
bringen und die Alltagssorgen zu vergessen, ist die
Vorstellung sanfter oder ruhiger Bilder. Landschaften mit
langsamer und kontinuierlicher Bewegung oder leisen
Geräuschen beschäftigen unser Bewusstsein gerade so viel,
dass wir die negativen Gedanken vergessen können, aber nur
so viel, dass das Gehirn keinem Stress ausgesetzt wird.
Vielleicht haben Sie auch zu Hause eine Postkarte oder ein
Foto, das Sie als Ihr persönliches Einschlafbild verwenden
können, z.B. Wasserfall, Kornfeld, Frühlingswiese, Wald,
Sandstrand mit Meeresrauschen, sanfte Brandung...
Udo Rüttgers schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Also, wenn Du bis 50.000 gezählt hast, und dann der Wecker
klingelt, hat es nicht geholfen. :) PS. Wenn die Schäfchen
schneller springen, können es auch noch mehr werden als
50.000. :)
Alexander Heuwes schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Mir helfen Rituale... das kann bei jedem anders sein. Ich
lese meist, bis ich müde werde. Dann lege ich mich hin, und
kann deutlich schneller einschlafen. =) Sex wirkt auch wahre
Wunder :-)
Erwin Breuer schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Ich bin auch ein schlechter Schläfer, kenne mich mit
Nichtschlafen leider gut aus. Schafe zählen hilft nicht. Zum
Einschlafen höre ich seit einer ganzen Weile Hörbücher. Das
hat mir sehr gut geholfen. Ich empfehle das 5 CD Set,
Hörbuch von Dieter Bohlen, Nichts als die Wahrheit. Das
wirkt wahre Wunder.
Elisabeth Maser schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Schäfchen zählen ist Quatsch. Wenn ich nicht einschlafen
kann, koche ich mir einen weissen, oder einen grünen Tee,
gehe auf den Balkon, atme tief durch, schaue in den Himmel,
bete und schlafe dann meist viel besser ein.
Dieter Bohlen schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Schäfchen zählen ist passé! - Ich zähle 500 Euro Scheine!
Dietmar Damnitz schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen ist Verarschung! Solange man darüber bzw.
überhaupt über etwas nachdenkt, wird das mit dem Einschlafen
auch nix! Bestes Mittel: Hirn ausschalten und relaxen! Dann
klappts auch mit dem Einschlafen!
Hartz-IV-Heiko aus Zwickau schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Probleme gibt´s..... wir haben jetzt 15 Uhr und ich bin
immer noch nicht richtig wach. *Gähn*
Katja Schröder schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Das hilft wirklich! Variante 1: Die schlaflose Nacht
durchmachen... und gar nicht erst versuchen
einzuschlafen. Arbeiten/Studieren/Schule gehen und egal ob
man fix-und-foxy ist, den Tag durchhalten... Wirst schon
sehen, wie Du am Abend, ganz von alleine pennen kannst.
Variante 2: Warmes Bier (Zimmertemperatur) oder Wein
trinken. Wirkt nach einer Weile einschläfernd. Variante 3:
Vor allem bei Stress empfehlenswert. Falls die Sendung mit
diesem Domian noch ausgestrahlt wird, umbedingt
einschalten... aber ohne Ton. Wenn Du den Freak auf dem
Bildschirm siehst, schläfst Du nach spätestens 5 Minuten
ein... Erleichtert, daß das Grauen ein Ende hat. Treffe nun
Deine Wahl! Schlaf gut!
Playboy 69 aus Berlin-Neukölln schrieb am 11.08.2011 | Antworten
  Bruder, Du kannst nicht pennen? Dann tausch die Freundin
aus! Wenn Du Glück hast ist noch Garantie drauf! Allahu
Akbar!
Bernd Lübeck schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Also ich gehe so ungefähr um 21 Uhr ins Bett, und wenn ich
dann noch nicht einschlafen kann, lese ich etwas, besteige
meine Frau, oder mache mir Gedanken, wie der Tag war, bzw.
wie der nächste Tag im Büro werden könnte. Das hilft
immer!
Maria Büchner schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich kann auch oft nicht einschlafen.Deswegen hier ein paar
Tipps: -kein fernsehen!(lieber lesen oder leise Musik
hören,aber langsame!;)...) -Rollo zu!(erstens kann man im
Dunkeln besser schlafen und an heißen Tagen solltest du den
Rollo schon tagsüber zu machen,weil er dafür sorgt,dass es
in deinem Zimmer nicht zu heiß wird!) -Johanniskrauttee
trinken(gibt es bei DM!;) und spätestens nach zwei Tassen
bist du weg!) -homöopatisches Mittel verwenden(hier gibt es
keine Überdosierung!Man wird höchstens noch müder...einfach
in der Apotheke nachfragen!) Hilft echt!Seit dem schlaf ich
jeden Tag sofort ein!=)
Lydia Sievers schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich kann auch oft abends nicht einschlafen, und dann lese
ich. Meistens werde ich dabei irgendwann so müde, dass ich
danach sofort einschlafe. Oder ich stelle mir vor wie das
Buch, oder ein Film den ich abends gesehen habe, weiter
gehen würde, oder was ich an der Stelle gemacht hätte.
Schafe zählen tun nur Kinder. Blödsinnige E-Card.
Ayşe Özyılmazel schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Alssoo an Alllen die Schäfchen Zählen,,Das hilft gar niccht
!! Dann zählt man die ganzen Zeit und konzentriet sich auf
die Zahlen Reinfolge. Also ich Denke immer nach..daNN
SCHlafe ich i-we ein...oder ich versuche meine Letzen Traum
Forzusetzen. BESONDERS , hilft mirr wen ich zumbeispiel
einen Film geguckt habe. Dann Träume ich davon oderr wen ich
ein Buch lesee dann stellt man ja vor die Bilder im Kopf den
man liest und wen man das Buch nicht zuende gelesen hat dann
kann man das Im TTraum weiterträuemen also
selber...fortsetzen im Traum. Hoffe Die Tipps Helfen Euch.
Keiner Ahnung. Aber meisten kann ich auch nicht einschlafen
wen das zuu heißßt ,oder zu kalt ist.Acch ja musik hören
mache ich auch manchmal nur das blöde..ich habe die musik
über die nacht ann und vergesse es immer auszuschalten. ;-))
Tanja Knaack schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich schlafe nach 15 minuten ein.Davor höre ich entweder
Musik oder lese ein Buch.Wenn ich einen Alptraum hab und
nachts wach werde dann versuche ich erst wieder
einzuschlafen wenn es nich funktioniert stehe ich auf und
schaue fern....:) Gar nicht einschlafen kann ich,wenn
irgendeine Mücke oder ne Motte mir ständig um die Ohren
fliegt....das nervt!!!!! Wenn es ganz ruhig is kann ich auch
net gut schlafen. Am besten kann ich schlafen wenn meine
Mutter noch wach is und Fern schaut:)
Michael Lejeune schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Die Karte ist Schrott. Also ich brauche immer mindestens
eine halbe Stunde um einzuschlafen, und es muss ganz still
sein. Ich kann zum Beispiel gar nicht einschlafen, wenn
meine Frau erkältet ist, oder wieder einmal von Natur aus
laut atmet. Darum habe ich auch mal die eine oder andere
Nacht auf dem Sofa verbracht (nicht zu empfehlen, da viel zu
hart) Ein Geheimrezept zum besseren Schlaf habe ich nicht,
außer nach dem Sex am Samstag klappt´s immer wie am
Schnürchen.
Svenja Thielemann schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Mir hilft es sehr noch einen Schokoriegel als Betthupferl zu
essen. Vorher lüfte ich immer noch mal durch, und entrümpele
mein Bett, und im Sommer (wenn es heiß ist) lege ich mein
Babydoll für 10 Minuten in den Tiefkühler! Dann schlafe ich
immer in 10 bis 5 Minuten ein, aber Musik hören
(Kuschelrock) hilft bei einschlafen, oder lesen.
Vera Phillipps schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Du willst arme, unschuldige Schäfchen über Zäune springen
lassen, nur um dein persönliches Bedürfnis nach Schlaf zu
befriedigen? Schäm dich!
Benedikt Saggel schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich habe auch das Problem mit dem Einschlafen gehabt. Schafe
zählen ist Nonsens, deshalb hier mein Erfolgsrezept:
Versuche vor dem Schlafengehen nichts "aufregendes" zu tun,
was dich psychisch wach hält. D.h. keine Grusel- oder
Actionfilme schauen, lieber ein einfaches Buch lesen. Wenn
du noch Dinge zu erledigen hast, über die du dann im Bett
nachdenkst, bringt dir das nicht viel. Dein Kopf kann
schlecht aufhören zu denken, da hilft manchmal auch ein Buch
oder eine CD (klassische Musik) hören um runterzukommen. Ein
Spaziergang an der frischen Luft hilft auch. Dann noch ein
Glas warme Milch und gutes Nächtle.
Ulrich Plückelmann schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ein reines Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen! Ein
Spaziergang, ein paar Seiten aus einem guten Buch lesen, ein
Glas heisse Milch mit Honig (machmal ein Schluck Whisky
rein) ... und gute Nacht ihr lieben Sorgen ... (L.M.A.A.)
... bis morgen!
Yvonne Weßler schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich finde die Grusskarte nicht besonders beruhigend,
entspannend, oder sonst wie "runterbringend"... Aber
vielleicht bin ich da ja ´ne Ausnahme?!
Lisa Drescher schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen entspannt nicht. Das beruhigt vor dem
Schlafengehen wirklich: Ein Glas heiße Milch mit Honig, oder
ein Glas Kräuertee (Hopfen, Melisse). Schöne Träume.
Wilfried Wolters schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Mir hilft da tatsächlich nur Baldrian. Aber mangelnder
Schlaf kann schon zu einem ernsthaften Problem werden. Wenn
das nicht besser wird, solltest du keine Grusskarten-Schafe
mehr zählen, sondern unbedingt den Arzt aufsuchen.
Unverantwortlich ist, dass der Anbieter diese Karte als
Schlafmittel anpreist.
Lutz van Meenen schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen... Eine Karte die "zum Einschlafen" hilft...
Wirkte bei mir als Brechmittel, insbesondere im Hinblick auf
die mangelhafte Orthographie (Satzbau). Schlimm, echt ganz
schlimm.
Regine Rehaag schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich brauche nur den Fernseher im Schlafzimmer einzuschalten,
wurscht welcher Film, ob Lindenstrasse oder Rosamunde
Pilcher... 30 Min. max. und ich bin weg.... Brauche daher
keine Schafe....
Nancy Itzeck schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Schaf klingt wie Schlaf - wenn ich also Sch(l)af denke,
lulle ich mich langsam ein - so eine Art Autosuggestion ...
wirkt nur nicht !!!
Elias Kickenweiz schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Naja, wer kann mit Schafen im Schlafzimmer schon schlafen?!
Dana Czygan schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Vielleicht liegt´s daran, dass Schäfer (früher) immer ihre
Herde (Schafherden sind oft sehr gross) vor dem
Schlafengehen gezählt haben,... Und weil man sie im
gedrängter Herde kaum zählen kann, hat man sie vielleicht
über ein Hindernis in eine Koppel springen lassen,... kann
ganz schön ermüdend sein,... Trotzdem zeigt die E-Card bei
mit keine Wirkung, ist auch schon rein optisch gänzlich
nicht mein Geschmack,... Kindisch und furchtbar albern.
Andrea Mey schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Das hilft: Videogerät an, Fernseher an, aufgezeichneten
Formel 1 GP einlegen, spätestens nach der 1. Runde bin ich
weg. Wer gewonnen hat, weiß ich bis heute noch nicht...
Angela Schönborn schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich habe eine etwas seltsame Methode: Ich denke mir bei
Einschlafproblemen immer die selbe Geschichte aus, und aus
mir nicht bekannten Gründen schlafe ich immer an der selben
Stelle (ca. 5 min in die Geschichte) wohlig ein. Die
Geschichte wäre eigentlich ganz interessant fertig zu
denken, aber ich schaffe es einfach nicht :-)
Sonja Anusheh schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Liebe Grußkartenfreunde, das mit dem Schäfchenzählen
funktioniert bei mir leider nicht - da kommt mir immer
wieder ein Widder oder ein schwarzes Schaf dazwischen.
Augen zumachen hilft am besten. Auch Fernsehen ist
hilfreich. Sorry, aber Eure Karte ist ein Reinfall. Geist,
Kunst und Kultur wäre schön, aber Euren animierten
Schnickschnack kann ich nicht mehr sehen.
friedl schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  sehr gute karten love it
Phoebe schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Habt ihr eigentlich sonst keine Sorgen
Evi schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Der Ton dazu stört, gefällt mir nicht. Ansonsten: geht so.
Gibt schlechtere Karten.
Karla schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Trotz der vielen Kritik,ich amüsiere mich prächtig
Bärenbruder schrieb am 17.08.2011
Schlaflosigkeit ist eine Krankheit ! - Viele Menschen
leiden, und Du hast hier Deinen Spaß ! - Das ist ja ekelhaft
! - Amüsierst Du Dich auch über Dialysepatienten und
frohlockst auf Beerdigungen ?! - Du hast einen ganz miesen
Charakter und solltest Dich was schämen !
Jutta Maas schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich, als passionierter Schäfchenzähler, kann mir das nur so
erklären... Schafe wären schon bei der Geburt Christi
anwesend im Stall... und was schon Jesus beruhigt hat,
bringt uns garantiert zum einschlafen... ausserdem wer will
schon freiwillig Schafe zählen? Da schläft man doch lieber
gleich ein und erspart sich das... ;)
Ulf Ludwig schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Dumm wie Brot !
Walter Zabel schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Trash-Karten sind oft ganz unterhaltsam .... was einem aber
hier vorgesetzt wird, macht echt keinen Spaß mehr ! - Määh !
Ole Begemann schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Also ich zähle eigentlich nie Schafe, aber da ich aus
Norddeutschland komme, würden meine Schafe definitiv am
Deich entlanglaufen und vor meinen Zahlen genauso
scheu abhauen wie vor meinen Händen, wenn ich beim Skaten
am Deich Schafe-Ticken spiele. Sie wären natürlich
fotorealistisch und würden grundsätzlich schräg zu meiner
Fahrtrichtung (wenn ich mich imaginär am Deich bewege)
davonlaufen.
Frauke Klepper schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich habe noch nie im Leben Schäfchen gezählt, weil ich immer
viel zu schnell einschlafe. Manchmal lese ich ganz neidisch
solche Sachen von "Früh um 5 Tee kochen ... und dann wieder
hinlegen! ... Und dann sogar noch viel Zeit haben zum erst
mal nicht einschlafen können!" Aber das Wochenende kommt,
und da werde ich endlich auch Zeit haben fürs
Schäfchenzählen. Bin schon ganz gespannt, wie sie aussehen,
ich habe echt gar keine Vorstellung - nur, daß es ganz
bestimmt nicht viele sein werden. Und die Vermutung, daß ich
dann vielleicht gleich im Traum unter ihnen stehen könnte.
Und daß es vielleicht auf der Wiese hinter unserem Haus sein
könnte, da sehe ich oft eine Schafherde. Aber die stehen
nicht in Reih und Glied. Um so interessanter wird die Frage,
ob sie sich zum Zählen ordnen, oder ob ich zwischen ihnen
rumlaufen muß? Vielleicht verzähle ich mich?
Hannelore Siekmann schrieb am 12.08.2011 | Antworten
  Ich hab auch schon öfter versucht, Schäfchen zu zählen,
komme aber immer nicht weit, weil sie mir nach einer Weile
nicht mehr gehorchen. Zu Anfang springen sie von rechts
nach links über einen ziemlich tiefen Zaun, doch nach einer
Weile dreht sich die Ansicht immer, ohne dass ich etwas
dagegen machen kann, und ich sehe den Zaun plötzlich von
vorne. Die Schäfchen materialisieren direkt hinter dem Zaun,
springen über ihn rüber, mir entgegen und verschwinden
"irgendwo in meinem Hinterkopf". *g* Mitzählen vergesse ich
auch immer. Die Schäfchen sind meistens so dreckig
dunkelgrau und etwas verschwommen, sonst aber recht real und
nicht so billig animiert wie die Biester hier! Sind es Hunde
oder Aliens? Man weiß es nicht! In jedem Fall eine grausam
alberne Karte!
craz-cat schrieb am 13.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen wäre für mich auch nichts, aber die Karte find
ich trotzdem witzig. Hab sie gerade versendet. LG
Maria J. Fischer schrieb am 13.08.2011 | Antworten
  Das funktioniert ja gar nicht. Weiß auch nicht woher dieser
Quatsch kommt. Kannst auch Hunde oder Katzen zählen, warum
sollten gerade Schafe einschläfernd wirken? Trash pur!
Chuck Norris Fanclub schrieb am 13.08.2011 | Antworten
  Als Chuck Norris’ Frau die Weihnachtsgans anbrennen lies,
sagte Chuck nur: „Kein Problem Baby“, und ging in seinen
Garten. Er kam 5 Minuten später mit einer lebenden Gans
wieder, as sie in einem Stück und als er sie einige Sekunden
später wieder rauswürgte, war sie gebraten und die Beilagen
waren auch dabei. Als seine Frau ihn fragte, wie das möglich
wäre, verpasste er ihr einen Roundhouse-Kick und sagte:
„Stell’ niemals Chuck Norris in Frage!“
Esteban Trueba schrieb am 14.08.2011 | Antworten
  Mir auch nicht. Ich versuch lieber meinem Willen Ziele zu
suggerieren und in meinem Unterbewusstsein zu implantieren.
Ich hab mal gehört, man soll sich vorstellen, man sei ein
Satellit, der die Erde umkreist. Das hab ich mir immer
vorgestellt und bin eingeschlafen. Damit habe ich meinem
Unterbewusstsein etwas implantiert und heiße deshalb
vielleicht Mond?!
Laura Sternberg schrieb am 14.08.2011 | Antworten
  Nö, hilft nicht die kindische Karte. Ich schaffe beides:
Schafe zählen und mich auf die Gedanken (meist der Grund
meiner Schlaflosigkeit) zu konzentrieren. Für mich ist lesen
manchmal hilfreicher zum einschlafen. Idiotische E-Card.
Sarah Ziegler schrieb am 14.08.2011 | Antworten
  Eine schöne Sommerwiese mit vielen Blümchen und
Schmetterlingen usw. ist besser. Man fährt dann absolut
schnell runter... und mehr... und mehr... schon driftet man
ab... ssssccchhhhnnnaaarrrccchhh!! !!!!!!
Heinz Drostewitz schrieb am 15.08.2011 | Antworten
  Der Anbieter will einen mit dem Ratschlag "Schafe zählen"
nur verarschen. Das ist Humbug und das weiß jedes Kind. Oder
glaubt jemand etwa noch an den Klapperstorch, der die Kinder
bringt? Abends Sport machen, dann bist du richtig schön
erschöpft und du kannst schlafen wie ein Bär... ;) Oder wie
wärs vor dem Schlafen gehen noch schnell an die frische Luft
gehen, das hilft bei mir auch sehr oft! Die Karte ist
Schrott, wie die gesamte Plattform.
Ingrid Küster schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Der Anbieter sollte sich was schämen die Leute zu
verarschen. Jedes Kind weiss, dass nur Grüner, oder Weißer
Tee den Schlaf fördert. Wenn der Tee nicht wirkt, würde ich
mit Apotheker oder Arzt reden. Die stellen Fragen, erkennen
vielleicht den Grund, empfehlen allenfalls für eine gewisse
Zeit ein leichtes Schlafmittel. Dann wieder absetzen, wenn
sich der Körper beruhigt. Geht es noch immer nicht gut,
sicher Arzt. Gute Besserung. Weiss wie unangenehm
Schlaflosigkeit ist. Das der Anbieter ein ernstes Problem in
den Dreck zieht und Ratsuchende so derb in die Irre führt
finde ich asozial. Über das Leid anderer Menschen macht man
keine Witze. Pervers, werden demnächst Kinder und Ausländer
auch verarscht? Ekelhaft!
Elisabeth Schaaf schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Diese Karte bestätigt genau die Theorie von Dr Borsdorf.
Zuerst zähle man die gesamten bevorstehenden Hindernisse der
kommenden Tage auf. Man versetze sich dann in das Schaf und
warte nur noch darauf, bis sich eine gefühlte Erschöpfung
einstellt vom vielen Hürdenspringen. Bei mir läuft
neuerdings die Karte allabendlich auf Leinwand. Geniale
Karte !
Marcus Taschau schrieb am 16.08.2011
Sie scheinen zz. eine akute Krise zu erleben, die zahlreiche
zusätzliche Ängste aktiviert. Daher zur Beruhigung: Das
Gefühl in solchen Situationen, mehrere Nächte gar nicht zu
schlafen, ist in solchen Stressphasen ein Phänomen, dass mir
sehr viele Patienten schon berichtet haben. Das führt weder
zwangsläufig in die Psychiatrie, noch bedeutet es, dass sie
nie wieder normal schlafen können. Allerdings sind solche
Gedanken ("Ich lande in der Psychiatrie"; "Ich werde nie
wieder schlafen") natürlich bestens geeignet, den Schlaf
wieder zu vertreiben. Die aus solchen Gedanken resultierende
körperliche Anspannung kann übrigens auch durchaus die
Wirkung einer Schlaftablette überwiegens - auch das also
nichts ungewöhnliches. Wenn möglich sollten Sie - in
Absprache mit ihrem Therapeuten - Abweichungen von ihrem
bisherigen Schlaf-Wach-Rhythmus vermeiden ("21 Uhr bis 6 Uhr
fest geschlafen"), da es hierdurch zu einer weiteren
Instabilität des Schlaf-Wach-Rhythmus kommt.
Dagmar Olm schrieb am 16.08.2011
Frau Elisabeth Schaaf, ich weiß wie das ist zu gute hab von
heut auf morgen nicht mehr schlafen können und nun ist es
schon über 1 Jahr und 3 Monate her und schlafe immer n och
nur m it starken Schlaftabletten und auch nur für 1-2 Std
und danach wieder wach.Manchmal bekomme ich trotz
Schlaftabletten nicht mal paar mInuten Schlaf ich weiß auch
nicht was das isst und war schon bei x-beliebigen Ärzten
jetzt schlagen die Tabletten mittlerweile sehr auf meinen
MAgen hab Schmerzen seit längerer Zeit und muss ständig
erbrechen.Jetzt hab ich noch das nächste Problem, aber bei m
ir ist es ein schrecklicher Kreislauf,man weiß einfach nicht
mehr weiter.
sandra schrieb am 16.08.2011
ich kann dir leider auch nicht helfen, ich kann nur sagen,
dass es mir momtan genauso bescheiden geht wie dir, du bist
also nicht alleine. ich nehme momentan 7,5mg mirtazapin
zum schlafen, ist ein schlafförderndes AD. hab vor etwa
einer woche damit begonnen, allerdings merke ich leider
nicht mehr sehr viel von der wirkung. liege auch die ganze
nacht fast wach in so einer art dämmerzustand. ich komme
nicht mehr in den tiefschlaf, was mich sehr fertig macht, da
ich auch einen kleinen sohn daheim habe und ihn nicht mehr
richtig versorgen kann, kaum kraft habe, mit ihm zu spielen
usw. ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht
und bitte schreib mal, wie es momentan bei dir aussieht.
Hans-Peter Kleeberg schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Vielleicht Abends ein entspannendes Bad nehmen. Danach
gemütlich machen mit einen Tee, lesen, Kerzen an. Keinen
Stress machen, Motto: Oh Mann gleich muss ich schlafen und
kann nicht. Kein Druck, nicht zu hell machen im Zimmer. Dann
ein paar Tropfen Lavendelöl aufs Kissen, oder Läppchen was
man daneben legt. Ansonsten gibt es natürliche Sachen die
man noch einnnehmen kann. Frische Luft beim Schlafen machen
und sich gemütlich in die Decke mummeln. Wenn alles nichts
hilft, dann mal den Arzt aufsuchen. Nur nicht den
Grusskartenfreunden mit dem Schafe zählen glauben, denn die
belügen und verarschen einen nur mit dem Tipp. Viel Glück
und von Herzen gute Besserung. Schlaflosigkeit ist eine
schwere Krankheit und jeder Notleidende hat mein Mitleid.
Mustafa İslamoğlu schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Bis auf Schafe zählen gibt es viele kleine Wundermittel
gegen Schlafprobleme die man sich zu einem festen Ritual
machen kann und die auch gleichzeitig relativ schnell helfen
gegen Schlaflosigkeit. zB. Sport. Die Abendmahlzeit sollte
nicht später als 19 Uhr sein und nicht zu Fetthaltig da man
sonst dieses Völlegefühl bekommt welches den Körper wiederum
zu lange belastet. Auch Entspannungsübungen wie Yoga und
Autogenes Training helfen sehr gut bei Schlaflosigkeit. Man
kann sich auch zum Zubettgehen eine CD mit beruhigender
Musik einlegen dadurch kommt man nicht gleich wieder ins
grübeln. Auch sollte man auf zu viel Alkohol ( 1Glas
Wein/Bier schadet sicherlich nicht) oder Nikotin verzichten
da dieser euforisierend auf das Gehirn wirkt und somit den
Körper beim einschlafen wiederum belastet. Mehr dazu gibt es
beim Arzt. Dies sind nur ein paar wenige Tip´s, die sich
aber jeder individuell zu einem festen Ritual machen kann,
gegen Schlaflosigkeit.
Antonia schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Du solltest einen Arzt aufsuchen, um der Ursache auf den
Grund zu gehen. Aber versuche es mal mit
Johanniskrautrotöl-Kapseln und Joh.-Tee. Mir ging es nach
etwa 3 Wochen wieder super. Ich litt unter extremen
Depressionen, hätte nie gedacht, daß mir Johanniskraut
hilft. Tagsüber wirst Du davon nicht müde. Ich denke, in
Deiner momentanen Situation ist es einen Versuch wert. Es
wird Dir helfen. Günstig bekommst Du es bei St. Bernhard:
"www.kraeuterhaus.de" Ich wünsche Dir gute Besserung. LG
Antonia
Kurt Weiner schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen ist es nicht! Mein Favorit ist ein Spaziergang
am Abend bevor man ins Bett will ,dabei ist mein Hund sehr
hilfreich und natürlich vor dem ins Bett gehen Duschen ,kurz
zu vor meine ich natürlich. Du kannst natürlich auch
versuchen an viele Dinge gleichzeitig zu denken das
funktioniert auch manchmal. Noch ein Tip wäre ein Glas
Rotwein vor dem zu Bett gehen und wenn das alles nicht geht
dann versuch es mit Zopiclon CT ,das ist ein leichtes
Beruhigungsmittel. LG und gute Besserung wünscht Kurt
Rüdiger Rehberg schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Schlaf ist eine Gnade und der Ausdruck eines
Geborgenheitsgefühls in dieser Welt. Einee Störung des
Schlafs ist also ein Hinweis auf Fehlen dieser Geborgenheit.
Diese kann durch vielerlei verloren gehen, z.B. durch
Krankheit. Jede Krankheit kann mit dem Symptom des gestörten
Schlafs einhergehen. Gestörter Schlaf hat primär nichts mit
falscher Ernährung zu tun, kann aber indirekt mit falscher
Ernährung zusammenhängen, als dadurch Krankheit entsteht und
durch die Krankheit auch der Schlaf gestört wird. Wichtig
ist die Erkenntnis, dass niemand durch gestörten Schlaf
krank wird, sondern die Schlafstörung bereits ein Zeichen
dafür ist, dass der Mensch krank ist. Ein Schlafmittel ist
keineswegs die Lösung des Problems. Um eine Schlafstörung zu
beseitigen, ist also die Behandlung der Grundkrankheit nötig
und keine E- Card.
Lady Godiva schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Ich finde die E-Card und einige positiv bewertete Antworten
hier ziemlich arm. Man merkt gleich, dass diese Leute solche
heftigen Schlafprobleme noch nicht gehabt haben. Schweigen
ist an mancher Stelle eben doch Gold! Ich würde auch erstmal
schauen wie hoch der Koffeinkonsum ist (Kaffee, Tee). Ferner
wurde oben schon viel gesagt. Man muss diese Tee´s wirklich
mal probieren zb. vom Aldi (heißt Beruhigungstee), haben´s
bei mir ziemlich gebracht. Wünsch den wahren Schlafkranken
viel Erfolg und den positiv Bewertern, die kranke Menschen
nur verarschen die Pest an den Hals. Wisst ihr eigentlich
was ihr da tut mit Eurem positiv Geschnatter? Lacht Ihr auch
über Krebs und AIDS? Der Teufel soll Euch holen!
Tobias Kilian schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Hatte das Problem auch sehr lange bis es auf einmal weg war.
Habe aber nie wirklich herausfinden können woran es lag,
weil ich mehrere Sachen gleichzeitig umgestellt habe: Nicht
mit vollem Magen ins Bett, früh aufstehen, Tag bewusst
erleben d.h. OPTIMISMUS und Lebensfreude, Sport... Nur
Schafe zählen hat nie etwas gebracht.
Annette Lippmann schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Schäfchen zählen bringt gar nichts. Man muss den Rhythmus
genau beobachten. Sie sollten sich nach einer "guten" Nacht
einfach mal aufschreiben was sie am Vortag alles getan und
gegessen haben Nach ein paar Tagen nochmals das Gleiche
ausprobieren. Wenn Sie dann wieder gut schlafen, haben Sie
schon mal einen Ansatzpunkt.
Franz Saleshaus schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Der Rat (die E-Card) ist Nonsens. Bei Schlaflosigkeit hilft
kein Kindergartenspielchen. Es gibt sog. schlafanstoßende
Medikamente auf pflanzlicher Basis, wie z.B. Vivinox f.d.
Nacht etc. pp. Diese werden ca. 1-3 Std. vor dem
Schlafwunsch eingenommen, und wirken normalerweise recht
zuverlässig. Nicht zu verwechseln mit den richtigen
Schlafmitteln (Benzodiazepine etc.) Ich betone, daß die
pflanzl. Mittelchen (Rezeptfrei) NORMALERWEISE ganz
zuverlässig wirken. Eine Beratung in der Apotheke ist
empfehlenswert. Gute Besserung.
Khaled Boukhalfa schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Also ich habe momentan auch Schlafstörung. Bei mir hängen
sie aber mit dem Kreislauf zusammen. Ich habe Nachts im Bett
noch locker ein Puls von 120. Da ist es klar, dass ich nicht
schlafen kann. Ich kriege dagegen aber nun schon Medikamente
und Beruhigungsmittel. Ich trinke aber viel grünen und
weißen Tee und warme Honigmilch. Das hilft mir sehr. Mache
auch ein Moorwärmetherapie. Die entspannt total. Ich rate
jedem schlaflosem Menschen ab die Methode der
Grußkartenfreunde anzuwenden. Schafe zählen ist Mumpitz. Es
ist Wahnsinn zu behaupten, dass diese E-Card einen
Arztbesuch ersetzt. Die Plattform soll diese Mätzchen
lassen, und weiterhin ihre kindischen Kapriolen unter´s
unterbelichtete Volk bringen, denn mit dem Firlefanz haben
sie genug zu tun.
Christiane Goßens schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Was bei mir zum schlafen hilft ist zb. güner Tee (nur 4
Minuten ziehen). Eine Tasse Kamillentee, heiße Milch, oder
weißer Tee vorm einschlafen hilft auch. Dabei langsam
trinken. Kein TV und auch kein Buch mehr lesen. Atemübungen.
Das wichtigste ist aber die Fakten der Schlafprobleme zu
akzeptieren. Auch hilfreich sind Entspannungsübungen, ins
Bett legen und an nichts denken. Kommt ein Gedanke, ihn sich
anschauen, abhaken und weiter sich nicht mit dem Gedanken
beschäftigen, sondern vorbeifliegen lassen. Kann eine halbe
Stunde bis zu einer Stunde dauern, aber danach schläft man
gut. Schafe zählen ist Schmarrn.
Inga aus Oldenburg schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Schäfchen zählen ist in Ordnung - aber bitte auf
französisch: un muton, deux muton, trois muton ... :-)
Alfred Jodl schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Schafe zählen ist Stuss wie alle Nippes-Karten von den
Grusskartenfreunden. Zum Thema "Schlafproblem" : Kauf Dir ne
Schlafbrille, leg Dich hin und hör dir Reden von Politikern
an, dann pennst Du sofort ein. Wenn Du gar nicht mehr
aufwachen willst : Guck Dir von Kategorie zu Kategorie die
kindlich-animierten Karten hier mal an... aber mach vorher
Dein Testament.
Anneliese Breitenberger schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  Also die Karte ist Mist und der Ratschlag Schafe zu zählen
ist Pippifax. Zunächst gewöhnt der Mensch sich einen Rythmus
an. Wenn man tagsüber pennt und nachts den Wölfen zuhört ist
das tödlich (kenne das selber, habe sowas 1 Jahr lang im
Schichtdirnst durchgemacht und es ist schwer sich wieder zu
umzustellen). Und wenn ich von den applaudierenden User
lese, die Karte (Schafe zählen) ist toll, Schlafprobleme
sind Larifari wird mir übel. Der Anbieter spielt sich zum
Arzt auf, und die dummen Fan-User glauben begeistert der
Scharlatanerie. Das regt mich auf und als Konsequenz werde
ich hier nichts mehr versenden. Wer Schlafprobleme hat ist
krank und muss zum Doktor gehen und darf nicht dieser
E-Card-Quacksalberei vertrauen, denn es geht um die
Gesundheit und um Leben.
Mandy Nowack schrieb am 16.08.2011 | Antworten
  In der Schwangerschaft konnte ich auch total schlecht
schlafen. Ich lag viele Nächte nachts wach und konnte nicht
mehr weiter schlafen. Schafe zählen half nicht, sondern nur
grüner und weißer Tee. Das waren bei mir die Nerven. Die
ganze Anspannung und die Umstellung mit dem Baby. Ich hatte
sogar schon Angst ins Bett zu gehen, weil ich wusste ich
kann eh nicht einschlafen. Und wenn ich eingeschlafen bin,
ist mein Kleiner wach geworden und wollte an die Brust. Das
war echt nicht schön! Aber auf einmal war es weg und ich
kann jetzt gut einschlafen. Die Leute die über Schlafnot
lachen, und die Karte gut/lustig finden haben kein Herz und
kein Gewissen. Erst wenn sie selbst krank werden, wissen sie
was es heißt am Ende zu sein. Ich hoffe sie bekommen dann
keine Heilung und man lacht über sie - wie sie nun über uns
lachen. Zu dem verantwortungslosen Anbieter erspare ich mir
jeden Kommentar.
Nina George schrieb am 17.08.2011 | Antworten
  Bei Schlaflosigkeit, sollte man vom Grundsatz her nicht
allein "herumdoktern". Von Laien über das Internet etwas
darüber zu erfahren, ist Unsinn. Das zu der unentschuldbaren
Karte und dem verantwortungslosem Portal. Wer an oder unter
Schlaflosigkeit leidet muß einen Arzt aufsuchen und darf
nicht auf "Schafe zählen", oder Hausmittelchen setzen. Zum
Hausarzt gehen, der wird entscheiden, ob er selbst eine
Therapie ansetzten kann, oder ob er zu einem Facharzt eine
Überweisung ausschreibt. Ohne Schlaf kommt kein Mensch aus,
selbst die Tierwelt braucht ihn. Die ganze Sache kann
nämlich zu einem ganz großen Problem führen. Also Obacht.
Jasmin Thormann schrieb am 17.08.2011 | Antworten
  So blöd das vielleicht klingt, aber mir hilft immer, wenn
ich nicht einschlafen kann, von Meßmer der Tee "Quelle/Oase
der Entspannung" Und sonst rate ich zu Baldrian oder Rescue
Tropfen. Ich würde erstmal die leichten Sachen ausprobieren,
bevor der Arzt (zu Recht) die chemische Keule rausholt ...
Nur Schafe zählen, wie es die Grußkartenfreunde empfehlen,
wirkt natürlich gar nicht. Der "Tipp" ist ein irrsinniger
Fake, der nicht unter´s schlaflose Volk per E-Card Versand
verbreitet gehört.
Sophie Zahida schrieb am 17.08.2011 | Antworten
  Schäfchen zählen kommt stets aus Kindermund und sollte nicht
ernsthaft in Betracht gezogen werden. Bei Schlaflosigkeit
hat mir oft eine durchwachte Nacht geholfen, also praktisch
eine Nacht den Schlaf komplett auslassen, danach schlafe ich
eine ganze Weile wieder ganz normal durch.
Gesundheitsfördernd ist das natürlich auch nicht, und darf
niemanden zur Nachahmung anregen. Diese Grußkarte allerdings
noch viel weniger.
Michelle Bruns schrieb am 17.08.2011 | Antworten
  Also bei mir wars auch so. Ich hab dann einfach eine Vivinox
genommen (ist rein pflanzlich) und komischerweise kann ich
seit dem wieder schlafen / meine Schlafprobleme sind wie
weggeblasen. Wenn ich demnächst nicht schlafen kann, schau
ich hier rein und wenns mir dazu noch so schlecht geht wie
heute, tröstet es mich, dass dass ich nicht alleine bin mit
meinen Symptomen und meiner Ratlosigkeit in dieser Zeit.
Schön, dass es euch gibt. Die Menschen, die diese Karte gut
bewertet haben, und uns Schlafkranken hier durch den Kakao
ziehen empören mich auch, wie der Kartenanbieter, der diesen
abwegigen Ratschlag per E-Card erst ins Netz gestellt hat.
Buh. Gottlob gibt es noch Leidensgenossen mit Anstand im
Leib, die Flagge zeigen. Ich bin so stolz auf euch.
Lilli schrieb am 24.06.2012 | Antworten
  craz-cat,ich bin genau deiner Meinung
Abdullah Al-Föhr schrieb am 09.10.2014 | Antworten
  Ich bin ein Stück Scheisse, ich bin ein perverser
Homosexueller und werde mich übermorgen nicht mit einer
Pistole töten, sondern mit Dynamit. Dieses werde ich mir in
den Arrsch stecken und anzünden, denn wenn mein Arrschloch
zerrisse wird, komme ich sicher noch einmal zum
Orgasmus. Heil Hittler.

Sagen Sie uns, was Sie über diese Grusskarte denken.
Ihr Name
Kommentar
Bewertung
Bitte vor dem Eintragen Bildcode eingeben:
Bildcode
» Oje, das kann ich nicht lesen. Neuen Code generieren.