Aufgewärmte Beziehungen schmecken wie kalter Kaffee

Heute gibt es eine Buchvorstellung von Andreas Krämer auf dem Blog von grusskartenfreunde.de. wir hoffen sie gefällt euch.

Die Liebe geht ihre Wege und manchmal trifft man durch Zufall seine Exfreundin wieder. Die alten Gefühle flammen auf und beim ersten Treffen landet man schneller als gedacht im Bett. Ich war während meiner Ausbildungszeit ein Jahr lang mit meiner damals ersten Freundin zusammen. Die Beziehung hielt nicht lange, da ihre Eltern sich stets einmischten und mich nur wenig leiden konnten. Sechs Jahre später erhielt ich dann eine Nachricht von ihr und keine zwei Wochen später war ich bei ihr in Ostwestfalen. Ich blieb gleich ein Wochenende und wir kamen wieder zusammen.

aufgewaermte-beziehung.png

Es entwickelte sich eine zweite Beziehung. Ich fuhr erst alle 14 Tage dann jede Woche zu ihr mit dem Zug. Ein teures Vergnügen trotz Bahncard. Ein Jahr später wohnte ich mit ihr zusammen und zog dafür in ihre Wohnung. Als Selbstständiger ist man ja nicht an einen Ort gebunden. Die ersten zwei Jahre der Partnerschaft verliefen schön, harmonisch und innig. Dann allerdings mischten sich ihre Eltern und dabei besonders ihre kontrollwütige Mutter immer öfter in die Beziehung ein. Sie hatte einen regelrechten Putzfimmel und wollte uns vorschreiben wie wir denn nun genau putzen sollen. Alle paar Wochen schneite Sie natürlich rein zufällig vorbei und kontrollierte die Wohnung.

Meine Freundin hatte nicht den Mut sich gegen Sie zu stellen und ich erst auch nicht. Nur im letzten Jahr der Beziehung reichte es mir echt und sagte meine Meinung, die aber stets von ihren Eltern zruechtgebogen wurde. Auf der einen Seite war meine Freundin mit ihren knapp 27 Jahren ihrer Mutter gegenüber praktisch hörig und auf der anderen Seite stand Sie nie wirklich hinter mir. Die Beziehung zeigte erste Risse und im Frühjahr 2009 teilte mir Sie mit, mich ein halbes Jahr lang angelogen zu haben, was schließlich zum Vertrauensbruch führte.

Ich zog die Konsequenzen und trennte mich von ihr. Es war zwar teilweise eine schöne Zeit aber am Ende überwogen leider die negativen Punkte. Eines habe ich gelernt. Aufgewärmte Beziehungen taugen nichts. Ich habe diese Partnerschaft in der Kurzgeschichte “Pizza mit Nachgeschmack - Geschichte einer aufgewärmten Beziehung” verarbeitet. Die Kurzgeschichte können Sie als eBook bei Amazon für 1,29 Euro erwerben.

Datum: Monday, 15. August 2011 16:07
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben